Hebammen/Entbindungspfleger

Es ist ein … „toller Job“

Die RKH bildet an insgesamt drei Standorten mit geburtshilflichen Abteilungen Hebammen bzw. Entbindungspfleger aus – immer in Kooperation mit der Hebammenschule Karlsruhe. Sie erwerben während der Ausbildung Kompetenzen, um Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbetts zu beraten und zu betreuen sowie Komplikationen zu erkennen und Hilfe zu leisten. Ebenso erlernen Sie einen professionellen Umgang mit dem Neugeborenen. Die selbstständige Leitung der Geburtshilfe stellt hohe Anforderungen an Hebammen und Entbindungspfleger. Empathie, fachlich-kognitive Kompetenz sowie handwerkliches Geschick gehören hier heute wie früher zu den Schlüsselqualifikationen.

Die Theoriephasen absolvieren Sie jeweils an der Hebammenschule – für die praktischen Einsätze stehen Ihnen aktuell das Klinikum Ludwigsburg, das Krankenhaus Bietigheim und die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal als Ausbildungspartner zur Verfügung.

Hebammenschule Karlsruhe

So läuft die Ausbildung ab

Ihre Ausbildung dauert drei Jahre. In dieser Zeit werden Sie umfassend und intensiv mit Ihren Aufgaben vertraut gemacht – in der Theorie wie in der Praxis. Die theoretischen und fachpraktischen Grundlagen vermittelt Ihnen die Hebammenschule Karlsruhe, teils in wöchentlichem Blockunterricht. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Kliniken, den geburtshilflichen Abteilungen und weiteren Stationen.

So kommen Sie zu uns

Sie können sich bei uns bewerben, wenn Sie die Schule mit der (Fach-)Hochschulreife oder Mittleren Reife abgeschlossen haben. Doch auch mit einem Hauptschulabschluss stehen Ihre Chancen gut: Vorausgesetzt, Sie haben danach eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen oder besitzen eine Berufserlaubnis als Krankenpflegehelfer/-in.

  • Außerdem müssen Sie bei Ausbildungsbeginn mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Ihr gesundheitliches Eignungszeugnis können Sie nach erfolgreicher Bewerbung nachreichen.