Pflegeexamen an der Pflegeschule der RKH Kliniken des Landkreises Karlsruhe

Ausbildungsabschluss unter besonderen Bedingungen

Im Januar begann wie in jedem Prüfungsjahr für die zukünftigen Gesundheits- und Krankenpflegekräfte die schriftliche Prüfung. Über drei Tage verteilt mussten die Prüflinge umfassend ihr Wissen zu Papier bringen. Im Anschluss daran galt es, das praktische Können über zwei Tage unter Beweis zu stellen. Die praktische Prüfung wurde auf den Stationen der RKH Rechbergklinik Bretten und der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal abgenommen.

Zeitgleich wurden die ersten SARS-CoV-2-Fälle bekannt. Für die Prüflinge war dies eine besondere Herausforderung, da sie bis zur mündlichen Prüfung aktiv im praktischen Einsatz bei der Patientenversorgung eingeplant und gefordert waren. Das Team der Pflegeschule konnte mit Ausnahmegenehmigung durch die Aufsichtsbehörden und unter Beachtung der aktuell geltenden Hygienevorschriften im März das mündliche Examen neu organisieren. Trotz der besonderen Umstände haben fast alle Prüflinge die sieben zu absolvierenden Prüfungsteile bestanden.

Kristin Fleiner und Carola Metz haben ihr Staatsexamen mit der Gesamtnote sehr gut bestanden. Wegen der Corona-Pandemie durfte der übliche feierliche Abschluss mit Prüflingen und Prüfern im Anschluss an die Prüfung leider nicht stattfinden. Im April haben die jungen, hochmotivierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bei den RKH Kliniken ihren Dienst zur Versorgung der Menschen angetreten.