Sachkunde Aufbereitung Endoskopfamilie-3

Die Qualifizierungsmaßnahme Sachkunde Aufbereitung Endoskopfamilie-3 wird an der RKH Akademie in Zusammenarbeit mit den Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMPs) der Kliniken und dem Zentralbereich Infektionsprävention und Hygienemanagement gemeinsam durchgeführt.

Nachfolgend finden Sie alle relevanten Informationen zum Kurs, der Anmeldung und den Rahmenbedingungen.

Weiterbildung und Tätigkeitsfeld

Bei der Aufbereitung von Endoskopen der Endoskopfamilie 3 (EF 3) sind ein hoher Wissensstand und eine dementsprechende Ausbildung des Personals in der Aufbereitung erforderlich. Daher empfiehlt der Gesetzgeber, das Personal mit einer entsprechenden Sachkunde für die  Aufbereitung dieser Endoskope auszustatten, um diese für den Einsatz freizugeben.
Die Gruppe EF 3 umfasst im Wesentlichen Modelle in den Bereichen Pneumologie, Kardiologie, Intensivmedizin, HNO, Gynäkologie und Urologie. Zu EF3 gehören:

  • Endoskope mit bis zu zwei Kanälen, ohne Kanalsystem im Versorgungsschlauch (Biopsie-/Spül- und Absaugkanalsystem)
  • Endoskope ohne Kanäle im gesamten Endoskop
  • TEE-Sonden

Struktur und Inhalt der Weiterbildung

Unser  Sachkundelehrgang Endoskop-Familie 3  (EF 3) dient dem Erwerb der Sachkenntnis gemäß Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) für die Aufbereitung von flexiblen Endoskopen der EF 3 und/oder TEE-Sonden in einer Arztpraxis oder in Endoskopieeinheiten der Einrichtungen des Gesundheitswesens.
Der Erwerb der aktuellen Kenntnis erfolgt gemäß Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) in Verbindung mit der Anlage 6 der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert-Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu den "Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten", veröffentlicht im Gesundheitsblatt 55 (2012):1244-1310.
Der Lehrgang findet an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen (je 8UE) statt. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung als Sachkundenachweis gem. § 8 Abs. 4 der Medizinproduktebetreiber-verordnung. Der erworbene Sachkundenachweis gilt bundesweit.
 

Voraussetzungen und Zugang

Das Angebot richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Praxen, Endoskopieeinheiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens oder Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMP), die mit der Aufbereitung von flexiblen Endoskopen EF 3 und/oder TEE-Sonden betraut sind.

Für den Zugang ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem der folgenden Medizinalfachberufe erforderlich:

  • Medizinische/zahnmedizinische Fachangestellte
  • Medizinische Assistenten
  • Gesundheits- und Krankenpflegeberufe
  • Hebammen und Entbindungspfleger
  • Altenpflegeberufe

Praktische Erfahrungen in der Aufbereitung von Endoskopen sind empfehlenswert.

Kosten und Informationen

Kursgebühr: 300,- Euro / Teilnehmer - inklusive Prüfungsgebühren und Seminarunterlagen.

Eine frühzeitige Anmeldung sichert Ihre Teilnahme, die verfügbaren Kursplätze sind begrenzt.

Bitte fordern Sie weitergehende Informationen per Email (Bitte mit Betreff: Informationen Sachkundekurs) an.

Termine & Anmeldung

Nächster Kurs: 30.11.2019 und 07.12.2019